Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Linker Journalist muss Netanyahu Schadensersatz für Verleumdung bezahlen

Ein Tel Aviver Gericht hat einen Journalisten dazu verurteilt, wegen Verleumdung 25.000 Euro Entschädigung an Premierminister Benjamin Netanyahu und seine Frau Sara zu bezahlen.

Das Gericht in Tel Aviv urteilte am Sonntag, dass Yigal Sarna das Paar in einem Facebook-Post verleumdet habe als er behauptete, dass Sara Netanyahu ihren Ehemann Premierministers Netanyahu, während eines Streits aus ihrem Auto geworfen habe.

Laut Netanyahu war die ganze Geschichte eine Lüge; „Es ist nicht passiert und einfach erfunden“, sagte der Ministerpräsident.

Sarna, einer der Gründer der linken Organisation Peace Now, ist ein notorischer Kritiker der Familie Netanyahu und veröffentlicht in seinen Kolumnen immer wieder erfundene oder an den Haaren herbeigezogene Geschichten über den Premierminister und seine Familie.

Die Netanyahus erschienen im März vor Gericht um gegen Sarna auszusagen, der behauptete, Quellen zu haben die seine Behauptung bezeugen könnten. Das Gericht entschied, dass der Facebook-Post speziell darauf abzielte, den Netanyahus Schaden zuzufügen und ihre Reputation zu beschädigen.

Der Facebook-Post wurde in einem „reißerischen Stil geschrieben und triefte vor Verachtung für die Netanyahus“, schrieb der Richter in seiner Urteilsbegründung. Er fügte hinzu, dass sein Urteil im Hinblich auf die Tatsache bedeutsam sei, dass der Post dazu gedient habe, Lügen als Wahrheit auf Social Media zu veröffentlichen.

Netanyahu und seine Frau sagten, dass ihnen Gerechtigkeit widerfahren ist. Sarnas Anwälte planen, das Urteil anzufechten.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/06/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 + 2 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.