Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Liberman: Hamas errichtet Terror-Infrastruktur im Libanon

Die Hamas investiert beträchtliche Mittel in den Aufbau terroristischer Infrastruktur im Libanon, sagte der israelische Verteidigungsminister Avigdor Liberman am Freitag.

Die Hamas, die den Gazastreifen regiert „versucht derzeit, Terroranschläge in ganz Judäa und Samaria durchzuführen und neue Fronten zu schaffen, vor allem im Südlibanon. Sie will diese dazu benutzen, Israel zu bedrohen“, sagte Liberman.

„[Hamas] kämpft darum, Terroranschläge aus dem Gaza-Streifen auszuführen, weil sie dort einer sehr schwierigen Realität gegenüberstehen“, sagte Liberman und warnte, dass Israel „eine Situation nicht dulden werde, in der die Hamas einerseits von einer humanitären Krise und der Notwendigkeit von Hilfe spricht, während sie andererseits Terroranschläge in Judäa und Samaria anordnet und versucht, eine terroristische Infrastruktur im Libanon zu errichten …“

„Die neu gefundene Freundschaft zwischen Top-Hamas-Funktionären und [Hisbollah-Führer] Hassan Nasrallah ist eine weitere Sache, die wir genau beobachten. Jede Entwicklung wird der richtigen Antwort entsprechen“, erklärte Liberman.

Der Verteidigungsminister besuchte am Freitag die beiden israelischen Soldaten der Spezialeinheiten, die bei einem Anschlag der Dschenin bei der Verhaftung der Terrorzelle, die kürzlich Rabbi Raziel Shevach in der Nähe seines Hauses in Samaria ermordet hatte, verletzt wurden.

Ahmed Jarrar, der Leiter der Terrorzelle, hatte berichtet, dass es ihm gelungen war, der Razzia zu entkommen. Liberman sagte, dass „Jarrar wissen muss, dass er von geliehener Zeit lebt. Wir werden ihn finden. Wir wissen alles – wer die Terroristen sind, wer ihre Kollaborateure sind, die Identität anderer an dem Angriff beteiligten Personen. Wir werden alle vor Gericht bringen und sie werden den vollen Preis zahlen.“

Die Hamas-Vertreter haben kürzlich Treffen mit der Hisbollah-Führung im Libanon abgehalten. In ähnlicher Weise ist die Hamas kürzlich mit dem Iran, derzeit ihr wichtigster Sponsor, eng verbunden. Der Iran könnte hinter der Hamas-Bewegung stecken, um sich im Libanon zu etablieren.

 

Von am 21/01/2018. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.