Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Kindergarten entgeht knapp einer Katastrophe

Am Sonntag vielen Splitter und Fragmente einer vom Iron Dome abgefangen Gaza-Rakete auf Rishon LeTzion herab. Das Iron Dome-Abwehrsystem hatte eine große Salve von Raketen abgefangen, die aus Gaza auf die stark besiedelte Region Gush Dan abgefeuert wurden.

Die Raketenteile regneten auf die ahnungslose Bevölkerung herab und ein Kindergarten, wurde von einem großen Fragment nur knapp verfehlt.

Rund 20 Kinder und Mitarbeiter hatten sich nur wenige Augenblicke bevor die Raketenteile auf den Kindergarten fielen, in einem geschützten Bereich in Sicherheit gebracht. Kein Kind oder Mitarbeiter wurde verletzt und es wurden keine Schäden gemeldet – es ist wie ein Wunder, berichtete Kanal 2 TV.

Clara Nehmadi, die Kindergartenleiterin, sprach mit dem Nachrichtensender über die Beinahe-Katastrophe. Die „Raketenteile fielen nur kurze Zeit nachdem Sicherheitskräfte uns evakuiert hatten in den Bereich des Kindergarten“, erzählte sie.

„Die Kinder sind in Ordnung und ich umarmte jedes von ihnen und beruhigte sie. Das ist russisches Roulette, man weiß nie, wo eine Rakete einschlagen kann“, erklärte sie. „Das ganze Land ist jetzt in Reichweite dieser Raketen.“

Nehmadi fügte hinzu, dass sie „während des ganzen Jahres mit den Kindern trainiert“, damit die Kinder rechtzeitig in den geschützten Bereich gelangen. Die Kinder haben wie alle Bewohner Israels, bei Raketenalarm nur 15 sekunden Zeit um die Schutzräume zu erreichen.

Der Bürgermeister von Rishon Lezion, Dov Tzur, besuchte kurz nach dem Vorfall den Kindergarten und lobte die Mitarbeiter und Kinder für ihr vorbildliches Verhalten.

„Die Raketenteile die in den Hof des Kindergarten fielen, haben eine Vertiefung in der Erde hinterlassen“, sagte er. „G-ttlob waren die Kinder in einem gesicherten Raum. Ich will nicht darüber nachdenken was passiert wäre, wenn die Raketenteile in den Hof gefallen wären, während die Kinder dort spielten“, fügte er hinzu.

Der Raketenbeschuss auf Israel ist nachdem Israel sich 2005 aus dem Gazastreifen zurückgezogen hat derart eskaliert, dass eine Kindergärtnerin einen Song veröffentlicht hat um den Kinder zu helfen, mit der Angst vor den Angriffen fertig zu werden.

Seit Beginn der israelischen Bodenoffensive in Gaza, wurden in den letzten dreizehnte Tagen mindestens 1.770 Raketen von Terroristen aus Gaza auf israelische Zivilisten abgefeuert – und fast 10.000 wurden seit dem Rückzug Israels aus dem Gazastreifen im Jahr 2005, auf Israel abgefeuert.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 20/07/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.