Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF schließt mehrere illegale Waffenfabriken in Judäa und Samaria

In den vergangenen vierundzwanzig Stunden wurden in Judäa und Samaria eine Reihe von terroristischen Vorfällen gemeldet, während die Sicherheitskräfte Operationen zur Schließung von Waffenfabriken durchführten, bei denen mehrere Personen verhaftet wurden.

Es wurden keine verletzten IDF-Soldaten gemeldet, nachdem die Palästinenser die Soldaten mit Feuerwerkskörpern, Felsen, Ziegelsteinen und Metallstücken beworfen hatten.

Fünfzehn Terroristen wurden im Laufe der Operationen verhaftet und eine große Menge an Waffen- und Material zur Herstellung von Sprengstoffen wurde während des Einsatzes beschlagnahmt.

Am Montagabend wurden die IDF-Streitkräfte in Reaktion auf Schussgeräusche im palästinensischen Dorf Rabud, in die Gegend geschickt. Bei dem Einsatz stellten die Soldaten einen Terroristen, der mit einer Pistole die Schüsse abgefeuert hatte. Der Terrorist ergab sich den Sicherheitskräften und wurde verhaftet.

 

Von am 10/05/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.