Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Erste Testfahrt des Hochge-schwindigkeitszuges von Tel Aviv nach Jerusalem

Die Politiker und die Planer versprachen, dass es mit dem Hochgeschwindigkeitszug nur 28 Minuten von Tel Aviv nach Jerusalem dauern würde – und der erste Test des Hochgeschwindigkeitszugs von Tel Aviv nach Jerusalem zeigt in der Tat, dass diese Vorhersage realisiert wird. Der erste israelische Hochgeschwindigkeitszug befuhr am Sonntag die neu errichtete Zugstrecke von der Küste bis zur Hauptstadt als erster in einer Reihe von Tests, die über die ganze Woche dauern werden.

Die 1,2 Kilometer lange Eisenbahnbrücke südlich von Modi’in, die längste in Israel. Foto: Israel Railways

Der Zweck des Tests ist es, die Integrität der Spuren zu überprüfen und vor allem eine neue Brücke zu testen, die südlich von Modi’in verläuft. Wenn alles gut geht, wird die offizielle Eröffnung der Strecke zum nächsten Pesach mit der Ankunft der ersten Passagiere rechtzeitig erfolgen.

Nach Angaben des Verkehrsministeriums wird die Strecke fünf Kilometer über Brücken führen, darunter die längste Brücke Israels mit einer Länge von 1,2 Kilometern. Sie umfasst auch die höchste Brücke des Landes, die sich auf etwa 90 Meter vom Boden erhebt. „Die erfolgreiche Überquerung dieser Brücke mit dem 1.200-Tonnen schweren Zug ist ein hervorragendes Zeichen dafür, dass das Projekt aus technischer Sicht gelungen ist“, sagte das Ministerium in einer Erklärung.

Neben der höchsten Brücke umfasst die neue Eisenbahnstrecke den längsten Tunnel des Landes – mit 11,6 Kilometer Länge. Darüber hinaus ist die Bahnstation in Jerusalem, die etwa 80 Meter unter dem Boden liegt, eine der tiefsten Pendlerbahnhöfe in der Welt.

Verkehrsminister Yisrael Katz sagte, „der Zug braucht nur 28 Minuten um in beide Richtungen zu reisen und wird den Status von Jerusalem weiter garantieren und die Stadt zum größten Geschäftszentrum des Landes machen. Durch diese schnelle Zugverbindung wird Jerusalem zu einem attraktiveren Ort für Familien und um Geschäfte zu gründen. Sie wird die Verbindung zwischen Jerusalem und dem Rest von Israel völlig ändern.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/08/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare derzeit geschlossen, aber Sie knnen einen trackback von Ihrer webseite hinterlassen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.